Allgemeine Geschäftsbedingungen

Betreiber des Angebotes und der Webseite www.rosemood.de und Vertragspartner des Kunden ist die Rosemood AG mit Sitz in 27 rue La Nouë Bras de Fer, 44000 Nantes, Frankreich, vertreten durch Grégoire Monconduit und eingetragen im zuständigen französischen Handelsregister unter der Nummer 499 748 259.

1. Artikel – Geltungsbereich der AGB

Sämtliche Lieferungen von Rosemood an den Kunden erfolgen auf der Grundlage der nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese liegen allen Angeboten, Bestellungen und Verträgen zwischen Rosemood und dem Kunden zugrunde. Ohne Bestätigung der AGB durch den Kunden kommt kein Vertrag zustande. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Kunden sind nur dann verbindlich, wenn Rosemood diese zuvor schriftlich anerkannt hat.

Rosemood behält sich vor, jederzeit Änderungen an den AGB vorzunehmen. Für alle Kundenverträge gelten die AGB in ihrer jeweils aktuellen Fassung zu dem Zeitpunkt, in dem der Kunde eine Bestellung abgibt. Die anwendbaren AGB werden dem Kunden im Rahmen des Bestellprozesses zur Bestätigung angezeigt; außerdem ist die jeweils aktuelle Fassung der AGB jederzeit über die Webseite www.rosemood.de abrufbar.

2. Artikel – Vertrags- und Leistungsinhalt

Das Angebot von Rosemood über die Webseite www.rosemood.de bietet dem Kunden die Möglichkeit, Geburts- und Danksagungskarten individuell online zu gestalten.

Die durch den Kunden personalisierten Karten (Text und Fotos) werden von Rosemood gedruckt und dem Kunden anschließend zugeschickt.

Spezieller Service von Rosemood: Auf Wunsch erhalten Kunden im Vorfeld ihrer Bestellung kostenlose Probekarten und -umschläge, um die Farb- und Papierqualität testen zu können. Diese Karten sind teil eines Musterkarten-Sets und werden nicht personalisiert.

Beim Bestellvorgang hat der Kunde die Möglichkeit, einen kostenlosen Probedruck - personalisiert und retuschiert - zu bestellen. Dieses Angebot ist einmalig (selbe E-Mail-Adresse und Postanschrift). Rosemood behält sich vor, bei eventuellen Missbräuchen dieses Angebots die Bestellung nachträglich zu stornieren, auch wenn diese online erst mal bestätigt wurde.

3. Artikel – Vertragsschluss

Das auf der Webseite enthaltene Angebot stellt noch kein verbindliches Angebot im Rechtssinne dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, bei Rosemood zu bestellen und dadurch seinerseits ein Angebot abzugeben.

Durch das Absenden des ausgefüllten Bestellformulars und Betätigung des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Vertrages ab. Vor dem endgültigen Absenden hat der Kunde auf einer Übersichtsseite die Möglichkeit, die Richtigkeit seiner Eingaben zu prüfen und ggf. Korrekturen vorzunehmen. Das Bestellverfahren erfolgt in deutscher Sprache.

Nach Abgabe seiner Bestellung sendet Rosemood dem Kunden per E-Mail eine automatische Bestelleingangsbestätigung. Die Bestelleingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass seine Bestellung bei Rosemood eingegangen ist. Der Vertrag kommt erst dann zustande, wenn Rosemood dem Kunden eine weitere E-Mail mit einer Auftragsbestätigung schickt oder die bestellten Produkte an den Kunden versendet.

Rosemood kann nach freiem Ermessen Angebote des Kunden ablehnen und wird dies insbesondere dann tun, wenn im Rahmen des Bestellprozesses bekannt wird oder der Verdacht entsteht, dass durch einen Inhalt des Kunden Rechte Dritter oder gesetzliche Vorschriften verletzt sein könnten. Es ist Rosemood allerdings nicht möglich, sämtliche von Kunden überlassenen Inhalte vorab auf etwaige Rechtsverletzungen zu überprüfen.

Übt der Kunde ein ihm zustehendes Widerrufsrecht aus, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.

4. Artikel – Zahlungsmodalitäten

Die Bezahlung erfolgt nach Wahl des Kunden per Kreditkarte, über PayPal und SofortÜberweisung. 

5. Artikel – Preise

Es gelten die auf der Webseite www.rosemood.de dem Kunden im Zeitpunkt seiner Bestellung angezeigten Preise. Die angezeigten Preise für Kartenbestellungen beinhalten bereits das Entgelt für die Briefumschläge (vgl. unten). Versandkosten werden dem Kunden gesondert in Rechnung gestellt und in der Rechnung gesondert ausgewiesen. Die Höhe der Versandkosten hängt von der Lieferadresse des Kunden ab. Aktuelle Versandpreise können auf der Webseite des Shops eingesehen werden. Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Rosemood behält sich vor, die Preise und Versandkosten jederzeit mit Wirkung für zukünftige Bestellungen zu ändern; es gelten jeweils die online angezeigten Preise im Zeitpunkt der Bestellung des Kunden.

Funktionsweise der „inklusiven Briefumschläge“:

- Für jede bestellte Karte, bieten wir Ihnen einen Umschlag ohne gesonderte Vergütung an (bspw. für 50 Karten erhalten Sie 50 Umschläge ohne Aufpreis dazu).

- Die Umschlagsgröße ist dem Format Ihrer Karte angepasst.

- Sie können die Umschlagfarbe wählen (innerhalb der Farbpalette auf unserer Webseite) und erhalten alle Umschläge in derselben Farbe.

- Es steht Ihnen frei, auf die Umschläge zu verzichten, indem Sie das entsprechende Feld bei Ihrer Bestellung deaktivieren. Bei einem Verzicht auf die Umschläge erhalten Sie einen Rabatt auf den Gesamtwert Ihrer Bestellung.

6. Artikel – Lieferung / Lieferzeit

Die bestellten Produkte werden an die vom Kunden bei seiner Bestellung angegebene Lieferadresse versendet. Lieferungen erfolgen nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Kunden sind angehalten, Ihre Kontaktdaten vollständig und ordnungsgemäß anzugeben. Gibt der Kunde seine Kontaktdaten unvollständig oder fehlerhaft an und erfolgt die Lieferung deshalb an eine falsche Adresse, übernimmt Rosemood keine Haftung für die dadurch entstehenden Mehrkosten. Der erneute Zustellversuch (an die korrigierte Adresse) ist vom Kunden zu bezahlen.

Die Lieferung erfolgt innerhalb von 5 bis 7 Tagen nach Abgabe der Bestellung des Kunden durch einen von Rosemood ausgewählten Versanddienstleister. Die zur Auswahl stehenden Lieferarten und Versandkosten werden dem Kunden auf der Webseite vor Abschluss seiner Bestellung angezeigt.

Der Kunde wird gebeten, die Unversehrtheit der Verpackung und die Vollständigkeit und Korrektheit der Lieferung nach Übergabe durch den Versanddienstleister zu prüfen und Rosemood etwaige Beanstandungen unverzüglich mitzuteilen. Rechte des Kunden nach Artikel 9 bleiben in jedem Fall unberührt.

7. Artikel – Widerrufsrecht

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Rosemood AG
27 rue La Noue Bras de Fer
44000 Nantes
Frankreich

oder per E-Mail an: kontakt@rosemood.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Das Widerrufsrecht besteht gemäß § 312d Abs. 4 Nr. 1 BGB nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind. Daher besteht kein Widerrufsrecht für die bestellten, individuell durch den Kunden gestalteten Geburtskarten. Rechte des Kunden aufgrund von Mängeln bleiben hiervon unberührt.

8. Artikel – Druckqualität der Karten

Die Geburtskarten, Dankeskarten, Taufkarten, Hochzeitskarten, Weihnachtskarten werden (von Rosemood oder einem von Rosemood beauftragten Partnerunternehmen) unter Beachtung der in Deutschland anwendbaren und üblichen Druckstandards gedruckt.

Falls die Karten die vereinbarte, vorausgesetzte oder die übliche Druckqualität nicht erreichen, steht dem Kunden ein Recht zur Reklamation nach näherer Maßgabe von Artikel 9 zu.

Zu beachten ist in diesem Zusammenhang, dass die Farbdarstellung der Karten und Umschläge auf der Webseite von Rosemood unverbindlich ist. Je nach PC-Einstellung und Bildqualität können am Bildschirm des Kunden angezeigte Farben vom gedruckten Original abweichen. Gleiches gilt für die angebotenen Papiersorten. Eine geringfügige Abweichung zwischen Bildschirmdarstellung und gedrucktem Original stellt insoweit keinen Mangel dar.

9. Artikel – Reklamation von Mängeln

Falls ein Kunde ein Produkt in einer schlechten Druckqualität erhalten hat, die nicht dem Stand der Technik bzw. den üblichen Druckstandards entspricht, oder ein sonstiger Mangel vorliegt, stehen dem Kunden uneingeschränkt die gesetzlichen Rechte auf Nacherfüllung bzw. auf Minderung und Rücktritt zu; daneben können dem Kunden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften auch Schadensersatzansprüche zustehen, wenn Rosemood ein Verschulden trifft. Im Falle eines Mangels kann der Kunden den Kundendienst von Rosemood kontaktieren (z.B. per Mail), der Kunde soll dabei seine Auftragsnummer angeben und seinen Reklamationsgrund nennen.

Falls die Geburtskarten erneut gedruckt werden müssen, weil ein Mangel vorlag, den der Kunden berechtigterweise gerügt hat, zahlt Rosemood auch die Kosten für die erneute Zusendung („inklusive Briefumschläge“ sind davon jedoch ausgeschlossen, es sei denn diese weisen ebenfalls einen Mangel auf).

Mängel der Geburtskarten, die aus fehlerhaften oder unzureichenden Inhalten resultieren, die der Kunde zur Personalisierung der Geburtskarten verwendet hat (z.B. Rechtschreibfehler im angegebenen Namen, unzureichende Auflösung von Bildern), stellen keine Mängel im Rechtssinne dar und berechtigen den Kunden nicht zu einer Reklamation der gelieferten Geburtskarten.

10. Artikel – Geistiges Eigentum

Auf der Webseite von Rosemood abgebildete Zeichnungen, Illustrationen, Kartenmodelle, Logos, Fotos, Bilder, Textvorlagen usw. sind das Geistige Eigentum von Rosemood und/oder ihrer Partner und unterliegen den Gesetzen zum Schutz des Geistigen Eigentums, z.B. dem Markengesetz oder dem Urheberrechtsgesetz.

Die Nutzung vom Kunden bestellter Produkte, die das Geistige Eigentum von Rosemood und/oder ihrer Partner enthalten, ist lediglich für den vorgesehenen Zweck und insbesondere nur zur nicht-kommerziellen, privaten Verwendung zulässig. Eine darüber hinausgehende Nutzung und Verwertung des Geistigen Eigentums von Rosemood (z.B. durch Nachahmung, Verbreitung, kommerzielle Auswertung etc.) ist verboten und wird rechtlich verfolgt.

Zum Schutz ihres Geistigen Eigentums kann Rosemood die Karte mit einem Hinweis auf ihre Rechteinhaberschaft versehen, z.B. ihrem Unternehmenslogo, dem Schriftzug „Atelier Rosemood“ oder dem dazugehörigen Designernamen.

11. Artikel – Pflichten des Kunden

Übermittelt der Kunde eigene Inhalte oder nimmt sonstigen inhaltlichen Einfluss auf die Karten, versichert er gegenüber Rosemood, dass diese Inhalte frei von Rechten Dritter sind. Etwaige Urheber-, Persönlichkeits- oder Namensrechtsverletzungen gehen voll zu Lasten des Kunden. Auch versichert der Kunde, dass er durch die Individualisierung der Karten keine Rechte Dritter verletzt.

Insbesondere versichert der Kunde durch Abgabe seiner Bestellung,

- dass er seine persönlichen Kontaktdaten korrekt angegeben hat (Name, Adresse, E-Mail etc.);

- dass die eingegebenen Texte/Informationen korrekt sind (insbesondere die Rechtschreibung der Eigennamen, Adresse, Datum etc.);

- dass die von ihm verwendeten Bilder den technischen Vorgaben von Rosemood entsprechen, insbesondere bezüglich ihrer Größe und Auflösung;

- dass die vom Kunden für die Individualisierung bzw. Personalisierung der Karten verwendeten Texte und Bilder nicht gegen geltende Gesetze verstoßen, keine sittenwidrigen Inhalte enthalten und auch nicht die Rechte Dritter z.B. fremde Urheberrechte verletzen;

- dass er Eigentümer und Rechteinhaber an allen verwendeten Bildern ist bzw. eine ausdrückliche Erlaubnis des Rechteinhabers für deren Verwendung eingeholt hat;

- dass alle auf den verwendeten Bildern abgebildeten und im Text benannten Personen ihr Einverständnis zu ihrer Abbildung bzw. namentlichen Nennung und zur Verwendung ihrer personenbezogenen Daten gegeben haben.

Der Kunde wird Rosemood von allen Forderungen und Ansprüchen freistellen, die von Dritten wegen der Verletzung ihrer Rechte gegen Rosemood geltend gemacht werden, soweit der Kunde die Pflichtverletzung zu vertreten hat. Der Kunde erstattet Rosemood alle hierdurch entstehenden Schäden und Kosten inklusive angemessener Verteidigungskosten.

12. Artikel – Pflichten von Rosemood

Rosemood wird ihren Kunden die Webseite www.rosemood.de zur Verfügung stellen und ihnen den Zugang zur Webseite ermöglichen, um Bestellungen abzugeben. Ein hundertprozentig fehlerfreies Funktionieren und eine durchgehende Erreichbarkeit der Webseite können von Rosemood nicht garantiert werden. Bei einem (drohenden) Ausfall oder einer (drohenden) Überlastung oder wenn die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzwerks, der Shop-Software und/oder der gespeicherten Kundendaten dies erfordern, kann Rosemood den Zugang zu der Webseite zeitweise beschränken oder für einzelne oder alle Kunden vorläufig begrenzen.

Rosemood haftet nicht für die durchgehende Erreichbarkeit der Webseite sowie für Schäden, die dem Kunden oder einem Dritten durch eine Fehlfunktion oder die Manipulation der Webseite, eine verzögerter Datenübertragung oder den Verlust persönlicher oder vertraulicher Daten oder Informationen entstehen, es sei denn, solche Schäden beruhen auf einer schuldhaften Pflichtverletzung von Rosemood.

Für einen reibungslosen Ablauf des Bestellprozesses speichert Rosemood die Bilder und Texte der Kunden vorübergehend online. Insofern der Kunde keine Einwilligung zu einer darüber hinausgehenden Verwendung seiner Inhalte gegeben hat, werden diese ausschließlich zur Bearbeitung seiner Bestellung verwendet und danach gelöscht. Rosemood trifft keine Pflicht zur dauerhaften Speicherung der Kundeninhalte.

13. Artikel – Datenschutz

Gemäß dem anwendbaren französischen Datenschutzgesetz wurde die Webseite www.rosemood.de bei der französischen Datenschutzkommission CNIL zur automatischen Verarbeitung von personenbezogenen Daten angemeldet.

Rosemood verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und ausschließlich gemäß den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. Die zum Zwecke der Bestellung angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden von Rosemood zur Erfüllung und Abwicklung der Bestellung und des Vertrags verwendet. Diese Daten werden von Rosemood grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Druck-, Auslieferungs- oder Zahlungsvorgang beteiligt sind.

Rosemood trifft angemessene Vorkehrungen, um den Schutz der persönlichen Daten ihrer Kunden sicherzustellen und zu verhindern, dass diese korrumpiert werden oder dass unberechtigte Dritte Zugang zu diesen Daten erhalten. Mit vorherigem Einverständnis des Kunden kann Rosemood dessen Daten an Dritte weitergegeben. Der Kunde kann daher Werbeangebote oder Informationen von Partnerunternehmen von Rosemood erhalten, wenn er Rosemood hierzu seine Zustimmung erteilt hat.

Im Rahmen des Qualitätsmanagements und zur Messung der Kundenzufriedenheit erlaubt sich Rosemood, Kunden, die ein Kundenkonto angelegt haben, per E-Mail oder telefonisch zu kontaktieren, auch wenn sie keine Bestellung getätigt haben. Die gesammelten Daten und Informationen werden ausschließlich intern bearbeitet und nicht weitergegeben.

14. Artikel – Schlussbestimmungen

Erfüllungsort für sämtliche Lieferungen ist der Geschäftssitz von Rosemood in Nantes / Frankreich.

Gerichtsstand für alle aus oder in Zusammenhang mit einer Bestellung des Kunden entstehenden Rechtsstreitigkeiten ist – soweit gesetzlich zulässig – am Geschäftssitz von Rosemood in Frankreich.

Der Vertrag nach Maßgabe dieser AGB unterliegt französischem Recht (unter Ausschluss des UN-Kaufrechts); die Anwendung zwingender deutscher Bestimmungen insbesondere zum Verbraucherschutz bleibt unberührt.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt.